• Home Side bg icon
    06/07/2022

    Social Media

    Mixed-Use-Immobilien – Ein Investment mit Cancen & Herausforderungen

    Social Media , 16.06.2022

    Gemischt genutzte Immobilien ziehen vermehrt die Aufmerksamkeit von #Investoren auf sich. Kein Wunder: Mixed-Use-Immobilien sind bereits auf Objektebene diversifiziert und daher durch ihre Vielseitigkeit krisenresistent.

    Durch das Streuen der Einzelrisiken kann bei einer gemischt genutzten Immobilie also das Gesamtrisiko durch Mieterdiversivikation minimiert werden.
    Zudem rücken durch die #Mischnutzung die Bereiche Wohnen, Arbeiten, Einkaufen etc. räumlich näher zueinander und erfüllen somit die Anforderungen an eine zukunftsfähige Stadt mit dem Konzept „Alles unter einem Dach“.
    Auch wenn diese #Multifunktionsgebäude vielerlei Vorteile vereinen, ist ein solches Investment kein Selbstläufer und bedarf eines höheren #Managementaufwands. Dieser Aufwand kann jedoch durch einen höheren Gewerbeanteil und durch eine kleinere Mieteranzahl deutlich verringert werden. Zudem kann dieses aktive Management entscheidend zur Wertschöpfung beitragen.

    Beim Erwerb einer Mixed-Use-Immobilie sollten Investoren auf einige Aspekte achten:
    ➡ Die Auswahl eines geeigneten Objekts bedarf einer erfahrenen Unterstützung und hoher Vor-Ort-Kenntnis.
    ➡ Die Nutzungsarten einer Immobilie müssen entsprechend der unterschiedlichen Nutzungsbedürfnisse des jeweiligen Quartiers durchmischt sein.
    ➡ Flächen müssen flexibel teilbar und an verschiedene Bedürfnisse anpassbar sein, um einen ausgewogenen Mietermix zu erreichen.

    Die Herausforderungen dieser Assetklasse lassen sich jedoch durch intelligente Konzepte lösen:
    Wir von der DWG investieren in eine Reihe von Wohn- und Geschäftshäusern und stärken deren Potenziale durch gezielte Sanierungen und Nutzungsstrategien. ✔

    #realestateinvestment #commercialrealestate #Wohnimmobilien #realestate #DWG